ABC der Schule

 

 

 

A – Arbeitsgemeinschaften – AG

Im 4. Schuljahr muss einmal wöchentlich eine AG belegt werden. Diese wird zu Beginn des Schuljahres bzw. des Schulhalbjahres von den Kindern gewählt.

 

B – Betreuung

Im Rahmen der Verlässlichen Grundschule wird für die Schülerinnen und Schüler des 1. und 2. Schuljahres eine Betreuung in der 5. Unterrichtsstunde bis 12.45 Uhr angeboten. Diese Betreuung ist freiwillig und zu Beginn eines Schulhalbjahres anzumelden. Die Teilnahme ist dann verpflichtend. Die Teilnahme verlängert sich stillschweigend um ein weiteres Halbjahr, wenn das Kind nicht abgemeldet wird.

 

B - Beurlaubungen

Die Kinder unterliegen der Schulpflicht. Auf schriftlichen Antrag der Erziehungs-berechtigten kann ein Kind aus besonderen familiären Gründen außerhalb der regulären Ferien freigestellt werden. Die Eltern müssen in einem solchen Fall dafür sorgen, dass der versäumte Unterrichtsstoff nachgeholt wird. Direkt vor oder nach den Ferien ist keine Beurlaubung möglich, ausgenommen sind Heilkuren.

 

B - Busfahrkarten

Die Fahrschüler der Grundschulen erhalten vom Landkreis Osnabrück, ausgegeben durch die Samtgemeinde Bersenbrück, eine Langzeit- Busfahrkarte für den Weg zur Schule, wenn die entsprechende Entfernung mindestens 2,0 km beträgt. Die Busse fahren zur 1. Stunde sowie nach der 4., 5. und 6. Stunde und nach dem Ganztag. Eine Busaufsicht findet stets statt.

 

B - Bücherei

Die Johannesschule besitzt eine gut ausgestattete Bücherei. Die Kinder können dort ab 7.45 Uhr bis zum Unterrichtsbeginn Bücher entleihen. Die Ausleihe wird von Eltern organisiert.

 

E – Elternabende/Elternversammlungen

Zu den Elternabenden/Elternversammlungen werden die Eltern rechtzeitig eingeladen. Es wird alles Wichtige, was die Klasse betrifft, besprochen.

 

 

 

 

 

 

 

E - Elternmitarbeit

Zu Beginn des 1. und 3. Schuljahres werden die Elternvertreter für die Klasse gewählt. Die gewählten Vertreter laden zu den folgenden Elternversammlungen ein und gehören dem Schulelternrat an. Dieser wiederum entsendet Vertreter in die Gesamtkonferenz und in die Fachkonferenzen, die die Belange der Schulgemeinschaft erörtern.
In den Schulvorstand können auch Eltern gewählt werden, die nicht im Schulelternrat sind.

Darüber hinaus können sich alle Eltern im Förderverein (siehe F – Förderverein) und an vielerlei Aktionen im Laufe des Schuljahres unterstützend einbringen.

 

E- Elternsprechtage

Die Elternsprechtage finden einmal im Halbjahr statt (in der Regel im November und im März). Die Eltern haben dann Gelegenheit, mit den Lehrkräften in Einzel-gesprächen über ihre Kinder zu sprechen. Selbstverständlich stehen die Lehrkräfte den Eltern auch außerhalb der Elternsprechtage zur Verfügung.
(siehe S – Sprechzeiten).

 

E – Englisch

Mit der Einführung der Verlässlichen Grundschule wurde für alle Schülerinnen und Schüler des 3. und 4. Schuljahres das Fach Englisch verpflichtend. Es werden zwei Unterrichtsstunden pro Woche erteilt. Anders als im Unterricht der weiterführenden Schulen soll das frühe Fremdsprachenlernen überwiegend mündlich, handlungs-orientiert und spielerisch geschehen. Im 3. Schuljahr bleibt es bewertungsfrei, im 4. Schuljahr erhalten die Kinder eine Zensur.

 

E – Entschuldigungen

Die Kinder müssen am ersten Fehltag entweder telefonisch unter 05464- 91070, schriftlich oder per Mail (johannesschule-rieste@t-online.de) vor der 1. Stunde entschuldigt werden. Spätestens am 3. Fehltag muss eine schriftliche Entschuldigung vorliegen. Sofern es der Gesundheitszustand des Kindes zulässt, sollte der versäumte Unterrichtsstoff nachgeholt werden.

Sollte ein Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht am Sportunterricht teilnehmen können, muss die Sportlehrkraft darüber informiert werden.

Fehlt Ihr Kind an den Tagen direkt vor oder nach den Ferien, muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

 

 

 

F - Feste

Alle zwei Jahre findet in der Regel ein Schulfest statt, das durch eine Projektwoche vorbereitet wird. Im jährlichen Wechsel wird Karneval mit einer Karnevalsfeier oder einer Ersatzveranstaltung gefeiert.

 

F - Förderverein

An unserer Schule gibt es einen Förderverein, der uns bei verschiedenen Aktionen und vielen schulischen Vorhaben unterstützt, die ohne ihn nicht möglich wären. Der Verein freut sich über jedes neue Mitglied.

Weitere Informationen über den Förderverein Grundschule Rieste e.V. erhalten Sie auf unserer Homepage.

 

F – Frühgruppe

Für Kinder berufstätiger Eltern, die auf eine Betreuung vor Schulbeginn angewiesen sind, bieten wir eine Frühgruppe ab 7.30 Uhr an. Die Teilnahme an der Frühgruppe ist zu Beginn eines Schulhalbjahres anzumelden und dann ab 7.30 Uhr verpflichtend. Die Teilnahme verlängert sich stillschweigend um ein weiteres Halbjahr, wenn das Kind nicht abgemeldet wird.

 

F – Frühstück

An unserer Schule wird gemeinsam in der Klasse zum Ende der 2. Unterrichtsstunde gefrühstückt. Die Eltern sollten darauf achten, den Kindern ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück mitzugeben. Als Getränk empfehlen wir Mineralwasser. Mineralwasser steht kostenfrei in der Mensa zur Verfügung und kann von den Kindern selber geholt werden, wenn sie eine Trinkflasche mit weiter Öffnung mitbringen.

 

F - Fundstücke

Wenn ein Kind etwas verloren hat, kann es sein, dass es in der Fundgrube in der Kiste bei unserem Hausmeister Herrn Wernke zu finden ist.

 

G – Ganztagsschule

Seit dem 1. April 2013 sind wir eine offene Ganztagsschule. Die Teilnahme an unserem Ganztagsangebot von Dienstag bis Donnerstag bis 15.15 Uhr ist freiwillig und kostenlos. Lediglich die Kosten für das Mittagessen in Höhe von 2,50 € müssen von den Eltern getragen werden. Auf Antrag übernimmt der Landkreis einen Teil der Kosten. Am Anfang jedes Schulhalbjahres bekommen die angemeldeten Kinder einen Elternbrief, in dem die zu überweisenden Beträge genannt sind.

 

Die Anmeldung für den offenen Ganztag ist jeweils für ein Schulhalbjahr verbindlich. Die Kinder können für alle oder auch für die einzelnen Wochentage angemeldet werden.

Falls ein Kind an einem Tag nachmittags aus wichtigem Grund nicht an der Arbeitsgemeinschaft teilnehmen kann, muss das der Schule vormittags mitgeteilt werden. Das Mittagessen ist durch die Eltern selbstständig unter 05464-91072  abzumelden.

 

H - Hausaufgaben

Alle Schülerinnen und Schüler bekommen ab dem 1. Schuljahr täglich zu erledigende Hausaufgaben. Von Freitag zu Montag ist hausaufgabenfrei. Die Kinder festigen Unterrichtsinhalte, bereiten den Unterricht vor oder nach. Sollte ein Kind Schwierigkeiten haben, bitten wir die Eltern, dies im Hausaufgabenheft zu notieren.

Hausaufgaben sind für die Kinder bestimmt, nicht für die Eltern!

 

K – Klassenrat

In jeder Klasse wird einmal wöchentlich der Klassenrat durchgeführt. Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit über ihre die Schule betreffenden Sorgen
und Probleme sowie Interessen zu beraten.

 

K - Krankmeldungen

s. Entschuldigungen

Bei ansteckenden Krankheiten und Kopfläusen sollte stets der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer Bescheid gegeben werden.

 

M- Mensa

In der Mensa befinden sich der Trinkwasserspender und unsere Küche. Diese wird sowohl im Unterricht als auch für Schulveranstaltungen genutzt.

In der Mensa nehmen die Kinder ihr Mittagessen ein. Sollte ein Kind an einem Tag
nicht am Mittagessen teilnehmen, ist es bis 10 Uhr des Tages telefonisch unter 05464-91072 durch die Eltern abzumelden. Ansonsten erfolgt keine Erstattung des Essensbeitrags.

 

P – Parken

Für den Bereich der Bushaltestelle und des Lehrerparkplatzes besteht ein absolutes Halteverbot! Der Bereich darf, um die Sicherheit aller Kinder nicht zu gefährden, nicht zum Bringen und Abholen von Kindern mit dem Auto benutzt werden.

 

P – Pause

In den beiden großen Pausen können sich die Schülerinnen und Schüler auf dem  Spielplatz, dem Fußballplatz sowie dem Schulhof aufhalten. Der Pausenspielverleih, der von den Dritt- und Viertklässlern geführt wird, leiht an alle Kinder Pausenspielzeug aus. Außerdem stehen den Kindern die Pausenhalle sowie die Kickertische zur Verfügung. Deren Nutzung ist durch einen Plan festgelegt.

 

R - Religionsunterricht

Im 1. und 2. Schuljahr wird der Religionsunterricht als konfessionell- kooperativer Religionsunterricht erteilt. Das bedeutet, dass evangelische und katholische Kinder gemeinsam unterrichtet werden. Ab Klasse 3 werden die Kinder nach Konfessionen getrennt unterrichtet.

 

S - Schulprogramm

Im Schulprogramm wird das Leitbild einer Schule sowie mittel- bis langfristige Schwerpunkte der Qualitätsentwicklung der Schule beschrieben. Auf unserer Internetseite www.johannesschule-rieste.de kann man das Schulprogramm einsehen.

 

S - Schulversammlungen

Vor allen Ferien (Herbst, Weihnachten, Ostern, Sommer) findet eine Schulver-sammlung statt, zu der auch die Eltern und Geschwister herzlich eingeladen sind. Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu zeigen, was sie in den letzten Wochen in den verschiedenen Fächern gelernt haben.

 

S – Schulregeln

Die Schulregeln werden in regelmäßigen Abständen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern des Schülerparlaments bearbeitet.

 

S- Schülervertretung/ Schülerparlament

Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es an unserer Schule eine Schülervertretung. Sie setzt sich aus jeweils zwei Vertretern der Klassen 2 bis 4 sowie einer Lehrkraft zusammen. Die Schülervertretung trifft sich im Schülerparlament, um die Interessen der Schülerinnen und Schüler zu besprechen.

 

S – Sekretariat

Unsere Sekretärin Annette Dierend ist unter Telefonnummer ist 05464-91070 zu erreichen. In den Zeiten, in denen das Sekretariat nicht besetzt ist, nimmt ein Anrufbeantworter Mitteilungen auf.

 

S – Sport

In jedem Schuljahr werden zwei Stunden Sport erteilt. Für den Sportunterricht müssen die Kinder Sportkleidung tragen. Diese sollten sie sich auch eigenständig an- und ausziehen können. Sollte ein Kind noch keine Schleife binden können, bitten wir die Eltern, Schuhe mit Klettverschluss zu kaufen. Außerdem muss der Schmuck abgelegt und bei Kindern mit langen Haaren ein Zopf gebunden werden.

In der Zeit von April bis September gehen wir bei schönem Wetter nach draußen.

Im 3. Schuljahr wird im Wechsel Schwimm- und Sportunterricht erteilt. Dafür sind im 3. Schuljahr im Stundenplan 3 Sportstunden vorgesehen.

Veranstaltungen

In jedem Schuljahr können die Kinder bei uns das Laufabzeichen und das Sportabzeichen bei einem Sportfest erlangen. Außerdem nimmt der 3. Jahrgang an einem Handballturnier des TuS Bramsche teil und der 4. Jahrgang an einem Völkerballturnier der Samtgemeinde Bersenbrück. Jährlich im Wechsel findet ein schulinternes Low-T-Ball-Turnier oder ein Tischfußball-Turnier statt.

 

S - Sprechzeiten

Wenn Eltern außerhalb des Elternsprechtags mit einer Lehrkraft sprechen möchten, können sie telefonisch einen Termin vereinbaren.

 

T – Tagesablauf

Die Kinder werden täglich ab 7.50 Uhr von einer Lehrkraft beaufsichtigt.

Vormittag

7.30 – 8.00 Uhr

Frühgruppe (bei Bedarf)

8.05 – 11.35 Uhr

Unterricht 1. – 4. Stunde

12.00 – 12.45 Uhr

12.45 – 13.30 Uhr

Unterricht 5. Stunde

AG 6. Stunde (4. Kl.) (1x wöchentlich)

Betreuung

(bei Bedarf)

 

Ganztag

12.45 – 13.15 Uhr

Mittagessen                         

13.15 – 14.00 Uhr

Lernzeit

14.00 – 15.15 Uhr

Arbeitsgemeinschaften

 

 

T – Shirt

Über den Förderverein können T-Shirts mit dem Schullogo erworben werden.

 

 

U – Unfall

Die Schülerinnen und Schüler sind auf dem direkten Schulweg und in der Schule durch die Gemeindeunfallversicherung Hannover versichert. Wir bitten die Eltern, uns eine aktuelle Notfallnummer anzugeben, unter der wir die Eltern oder einen anderen Angehörigen ggf. erreichen können. Ein Unfall muss in der Schule gemeldet werden.

 

V – Verlässliche Grundschule

Die Johannesschule Rieste ist eine verlässliche Grundschule, d.h. der Unterricht und die Betreuung ist täglich für 5 Zeitstunden gewährleistet.

Bei Erkrankung einer Lehrkraft übernimmt eine pädagogische Mitarbeiterin den Unterricht nach einem ausgearbeiteten Vertretungskonzept.

 

W – www

Unsere Internetseite finden Sie unter www.johannesschule-rieste.de

Hier können Sie neben aktuellen Geschehnissen aus dem Schulleben auch wichtige Informationen für Eltern und Schüler finden.

 

Z – Zeugnisse

Die Kinder des 1. Schuljahres bekommen zum Ende des Schuljahres ein Zeugnis in beschreibender Form. Die Kinder des 2. Schuljahres bekommen ein Zeugnis in beschreibender Form zum Schulhalbjahr und zum Schuljahresende. Die Kinder des 3. und 4. Schuljahres bekommen zum Schulhalbjahr und zum Schuljahresende Ziffernzeugnisse.

Am Tag der Zeugnisausgabe endet der Unterricht für alle Kinder jeweils nach der 3. Stunde und es finden keine Betreuung und kein Ganztag statt.

 

Z - Zusammenarbeit

Unsere Arbeit umfasst u.a. die Zusammenarbeit mit den Kindergärten in Rieste, der Heilpädagogischen Hilfe in Bersenbrück, den umliegenden Schulen der Samtge-meinde Bersenbrück sowie den weiterführenden Schulen im Umkreis. Außerdem finden regelmäßig Gottesdienste in Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden statt.

Des Weiteren wurden Kooperationen geschlossen, z.B. mit der Biologischen Station Haseniederung e.V., dem SC Rieste e.V., dem Alfsee-Tennis-Club Rieste e.V., dem Wasserskiclub Alfsee/Rieste e.V., dem TuS Bramsche e.V. und vielen mehr.

                                                                                                                                 Stand 9/2017

 

Hier finden Sie uns

Johannesschule Rieste
Bahnhofstr. 39
49597 Rieste 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an 05464-91070 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johannesschule Rieste